FANDOM


Das Arkane Netzwerk ist die Struktur und Beschreibung der Welt. Dieses zunächst abstrakt definierte Netzwerk diente einst erfolgreich als Modell zur Erklärung der Magie. Inzwischen ist diese These nicht nur bewiesen, sondern auch über die Astrale Wahrnehmung von Hermetikern durch die Sinne erfassbar. Jegliche Eingriffe in das und Veränderungen am Netzerk sind allgemein als Zauber bekannt.

DefinitionBearbeiten

Ein allgemeines (hermetisches) Netzwerk wird durch die folgenden zwei Axiome definiert:

  1. Es besteht aus mindestens drei Knoten und gleich vielen oder mehr Kanten (Strängen).
  2. Es funktioniert als eigenständiger, unabhängiger Organismus und besitzt somit regenerative Fähigkeiten.

Dieser Definition nach lassen sich innerhalb des übergeordneten Arkanen Netzwerkes sogenannte Subnetze feststellen. Beispiele hierfür sind Organismen, also jegliche Art von Lebewesen. Diese sind nach einer Trennung vom Arkanen Netzwerk in der Lage eigenständig zu überleben. Solch eine Trennung wird Isolation genannt und wird beispielsweise zur Erschaffung magiesicherer Gefängnisse verwendet.

Astrale WahrnehmungBearbeiten

Es gibt zwei Arten der Astralen Wahrnehmung, also zwei Möglichkeiten das Arkane Netzwerk mit den Sinnen zu erfassen: Die Astrale Sicht und das Astrale Gespür. Es ist möglich, den Sehsinn eines Daeva auf magischen Wege zu schärfen, indem die Augen dieses mit einer Deviation angepasst werden. Auf diese Weise muss der Sehende die Sicht immer wieder aktivieren und deaktivieren, was dem Wirken eines Zaubers gleichkommt, allerdings leichter durchzuführen ist, weil es eine Selbstdeviation ist. Es gibt auch alchemistische Mittel, wie bestimme Augentropfen, die diese Sicht kurzzeitig aktivieren. Dies erlaubt dem Anwender, das Arkane Netzwerk zu sehen, allerdings variiert die Genauigkeit der Sicht von Person zu Person, was bisher nur auf Begabung und Übung zurückzuführen ist. Eine Erklärung für die Ursache solcher Unterschiede gibt es nocht nicht. Es gibt aber Brillen, Teleskope und weitere Hilfsmittel, die gebaut werden, um das Arkane Netzwerk besser sehen zu können. Es gibt auch Daeva, die sich ein künstliches Auge einsetzen oder ihr eigenes dauerhaft verändern, um somit auf beide Weisen zu sehen (sog. Astral-Heterochrome). Die Allgemeinheit geht davon aus, dies sei eine gefährliche Methode, die zu schwerwiegenden Nebeneffekten, wie Geisteskrankheit und Verwirrung führen würde.


Manipulation des Netzwerkes (in Bearbeitung)Bearbeiten

Prinzipiell kann jeder Daeva direkten Einfluss auf das Arkane Netzwerk nehmen, allerdings findet dies unbewusst und intuitiv statt, solange der Wirkende keine Ausbildung in der Hermetik genossen hat. Erst bei der hermetischen Ausbildung lernt man die Muster im Netzwerk bewusst zu verändern und zu beeinflussen.

Dinge, die hier demnächst stehen werden: Deviationen, Isolation, Retardation, Netzwerktheorien (Determinationstheorie; Intimthese)... just wait for it...