FANDOM


Magienetzwerk

Hermetische Unterrichtsinhalte (Stand: 13.03.11)

Als Hermetik bezeichnet man unter Daeva die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den arkanen Künsten. Die Hermetik steht somit der Intuitivmagie gegenüber. Die Lehre der Hermetik versucht die Welt in ihren Grundzügen zu erfassen und steht somit in direkter Verbindung mit der Alchemie. Eine der Grundlagen der Hermetik ist die Erforschung der Arkanen Netzwerkes.

GeschichteBearbeiten

Die Hermetik entstand zusammen mit den ersten Daeva, den Empyrianischen Gebietern, denen AION unbeschreibliche Kräfte zusprach, um gegen den damaligen Feind, die Balaur bestehen zu können. Mit diesen Kräften entwickelte sich auch der Drang danach, diese Kräfte zu erfassen und zu verstehen. Als man die Möglichkeiten und Ausmaße dieser erkannt hatte, weitete man diese Selbstforschung auf die gesamte Welt aus. Man versuchte Erklärungen für bisher unerklärliche Dinge, die in der Welt vorgingen, zu finden und wissenschaftlich zu begründen.

Schon zu Beginn aller hermetischen Bestrebungen kam es zu Konflikten mit dem Glauben der Kirche, die sich gleichzeitig mit der Hermetik als Institution entwickelte. Im Laufe der Zeit wurden solche Konflikte häufiger. Die Kirche argumentierte gegen das zu weite Vordringen der Wissenschaft, beispielsweise gegen die Bestrebungen der Nekromantie. Die Hermetik hingegen gab sich nicht mit den aus ihrer Sicht zu ungenauen Erklärungen der Kirche zufrieden. Auch in der Gegenwart kommt es noch sehr häufig zu Konflikten zwischen Anhängern beider Bereiche.

Anwendung & Studium [Elysea]Bearbeiten

Die Hermetik strebt nach der Beschreibung der Welt und kommt dieser auf wissenschaftlicher Ebene am nächsten. Dies macht die Anwender der Hermetik zu den fähigsten Magiern Atreias. Das langzeitige Studium der Arkanen Netzwerkes erlaubt es, dieses in großen Ausmaßen zu manipulieren, was in der realen Welt zu der Entwicklung unbeschreiblich großer Kräfte führen kann. Dies ist mitunter der wichtigste Grund für die Entstehung des Hermetischen Manifests. Dieses beschreibt moralische Verpflichtungen und Einschränkungen eines Hermetikers, um diesen davon abzubringen, seine Kräfte zu missbrauchen. In der Gegenwart beinhaltet jedes offizielle Studium eine bindende Unterschrift dieses Manifests. Um dies staatlich kontrollieren zu können, werden Erzmagier ernannt, die die Befugnis haben, jeweils zwei angemeldete Schüler gleichzeitig zu unterrichten. Alle Schüler werden nach dem Erlernen der hermetischen Fähigkeiten von den Gebietern persönlich geprüft.

Anwendung & Studium [Asmodae]Bearbeiten

[OOC: Dürfte sich nicht großartig von Elysea unterscheiden. Liegt jedoch nicht innerhalb meiner Kompetenzen - enikross]